HALLO IHR LIEBEN!

 

Seit gerade eben gibt es einen  Herzhex-Haiku- Blog.

Ihr findet ihn HIER

 

 

VIEL FREUDE DAMIT!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

WEIHNACHTSAKTION 2016

HIER FINDET IHR DIE BILDER von der Verteilung der Geschenke im Flüchtlingshaus!

Mit einigen ehrenamtlichen Helfern aus Tulln, Wien, Gresten, Waidhofen und Opponitz haben wir heute über siebzig Leute beschenkt, die derzeit im Gasthaus Tazreiter leben. Alle Kinder bekamen ein Päckchen mit Malsachen, Stofftieren, Büchern und Schokolade. Die Erwachsenen bekamen Lebkuchen, Kugelschreiber und Schokolade. Und jede einzelne Person, egal, ob Erwachsener oder Kind, bekam ein Kuvert mit 24 Euros. 

Eine schwangere Frau bekam Babysachen geschenkt. Gespendet haben sowohl Privatpersonen als auch die FUFU-Partei oder der Schmankerlladen aus Waidhofen. Die Buchhandlung/ der Verlag Ennsthaler spendete Wörterbücher.

VIELEN DANK AN ALLE die mitgeholfen haben, diese Feier zu ermöglichen!

Lästig, wie ich nunmal bin, beginne ich schon jetzt, wieder für die Weihnachtsaktion für die Opponitzer Flüchtlingsfamilien zu sammeln.
Ich werde hier meine Kontonummer für diese Zwecke bekannt geben und bitte um Spenden. Das Geld wird bar verteilt, ich suche dafür wieder einige Helfer, wer mit dabei sein möchte, soll sich bitte einfach bei mir melden.

Zusätzlich suche ich Farbstifte und Papier sowie Süßigkeiten. Das bekommen die Kinder.
Ich verteile das Geld selbst, und an JEDE Person, sodass jede Person gleich viel bekommt. (Kinder, Frauen, Männer)

VIELEN DANK an alle, die sich schon seit Jahren beteiligen, herzlich Willkommen wenn Du zum ersten Mal dabei bist! Bitte teilt die Gruppe auch in euren Profilen, damit möglichst viele Leute davon erfahren. Derzeit haben wir wohl wieder so um die 80 Leute zu beschenken, die genaue Liste bekomm ich erst.

Meine Kontodaten:

RAIBA YBBSTAL
IBAN: AT373290609900504266
BIC: RLNWATWWWHY
Verwendungszweck: Flüchtlingsaktion Opponitz
lautend auf: Sonja Raab

 

 

 

 

 

 

Meine neue Steinschleifer- Homepage findet ihr hier:

 

DIE STEINSCHLEIFERIN









Am 17. Februar 2015 habe ich das Projekt "Seelenweit" in die Welt gedacht. Es geht darum, Menschen aller Hautfarben, Kulturen, Religionen und Herkunftsländer ihre Geschichten erzählen zu lassen und diese auf einer Website anonym zu veröffentlichen.

Dieses Projekt soll zeigen, dass jeder Mensch eine Geschichte hat und wir grenzübergreifend durch diese Geschichten verbunden sind. Wir alle haben Ängste, Träume, Hoffnungen.

Ich freue mich über Beiträge. Hier gehts zur Website:


PROJEKT SEELENWEIT




Am 13. Dezember 2014 werde ich mit einigen freiwilligen Helfern wieder eine Weihanchtsfeier für die Opponitzer Flüchtlingsfamilien organisieren. Ich habe dazu in den letzten Wochen Kekse, Kerzen, Geld und Kuchen gesammelt, bzw. Leute gesucht und gefunden, die für mich backen, Kerzen machen, Kekse und Muffins herstellen und liefern, ich hab an Zeitungen geschrieben, Zettel verteilt und die Werbetrommel gerührt und Geld gesammelt, geschenkte Waren aus Guatemala für diesen Zweck verkauft und mittlerweile einiges zusammen gesammelt.

Auch am diesjährigen Weihnachtsmarkt in Opponitz werde ich teilnehmen um dort gewebte Handwerkskunst aus Guatemala für den guten Zweck zu verkaufen. Der Reinerlös geht an die Flüchtlingsfamilien. Die Opponitzer Dorfweihnacht findet von 22.-23. November im Gemeindeamt in Opponitz statt. Ich freue mich auf zahlreiche Besucher! :-) 






Von Mai bis Ende September hatten wir Baustelle zu Hause. Es wurde eine Althaussanierung gemacht und die Villa Raabennest bekam nicht nur ein neues Kleid sondern auch neue innere Organe. *lach*

Drainage, Türen, Fenster, Heizanlage, Fensterbretter, Fassadenisolierung, Dachbodenisolierung, Fassadenfarbe, Terrasse, neue Treppe, usw... 

 

Ich habe im August begonnen, Steine zu schleifen. Nachdem ich schon seit Jahren Ammoniten suchen gehe und viele Steine gesammelt habe, hab ich mir nun das Werkzeug für die Bearbeitung zugelegt und begonnen, die Steine zu schleifen. Ihr findet dazu eine neue Ruibrik, hier auf der Homepage in der Menüleiste. Dort könnt ihr euch die ersten Bilder meines neuen Hobbys ansehen.

 

 

Am 14. März 2013 habe ich den "Waldplatz" eröffnet.

Der Waldplatz ist zwar nur ein virtueller Platz.

Dennoch steht er symbolisch für einen Ort an dem Mensch und Baum in Frieden miteinander sind.

Dieser Ort soll uns daran erinnern, dass wir verwandt sind.

Dass unsere Wurzeln mit dem Weltenbaum in Verbindung stehen.

Dass unsere Arme gleichzeitig Äste sind, die nach den Sternen greifen.

Dass wir ebenso wie die Bäume unsere Lebenskraft aus der Erdenmutter beziehen.

Ohne unsere Baumfreunde gäbe es kein Leben auf diesem Planeten.

Hier sollen wir uns Gedanken machen darüber, wieviele Bäume gedankenlos umgeschnitten werden und was das für Auswirkungen auf uns Menschen hat.

Hier dürfen sich Menschen und Bäume treffen, ihre Geschichten erzählen, über ihre Erfahrungen berichten.

Und diejenigen, die gedankenlos Bäume umschneiden, können hier etwas wichtiges lernen:

 

Jeder Baum hat eine Geschichte zu erzählen. Bevor du einen Baum fällst, hör dir seine Geschichte an.

 

www.waldplatz.jimdo.com